Das bin ich, das sind wir! Zu verbergen haben wir…. nichts.

In einem Hundeforum zum Thema „Geschirrgriff“ wurde sich teilweise sehr kritisch darüber geäußert. Auch zu unserem Zusammenschnitt von Geschirrgriffen in Anwendung:

https://umtali.wordpress.com/2011/12/23/verhaltensunterbrechung-mit-dem-geschirrgriff/ .

Ja, der Geschirrgriff enthält, wie bereits im Artikel beschrieben, die negative Komponente der körperlichen Einschränkung, daher wird dieser Punkt mit Belohnungen im Aufbau gegenkonditioniert. Das ist mit Verlaub etwas anderes, als wenn ich zur Verhaltensunterbrechung einen Negativmarker gebe und dem Hund einen aversiven Reiz wie Wasserspritzen, Lendenkneifen etc.  zukommen lasse. Dieser Reiz wird im Aufbau nicht gegenkonditioniert und soll direkt wirken. Berichtigt mich, wenn ich falsch liege.

Das Video selber entstand ursprünglich auf einer Anfrage einer lieben Trainer-Kollegin, welche nach Videos fragte, in denen man den Geschirrgriff bei einem „großen Hund in Action“ in Anwendung sehen könnte. So schnibbelte ich ein paar Szenen aus Videos zusammen. Aus dem Zusammenhang genommen wirken sie recht dramatisch – fast wie im Fernsehen – „Tali, the Red-Zone-Dog“ oder so ^^ .

Tali hatte viele Baustellen und mein Papa hat mit ihm erst im Frühjahr letzten Jahres komplett einen anderen Weg im Training eingeschlagen. Diverse aversive Trainingsmethoden hatten deren Beziehung über die Jahre nicht gut getan.

Ich habe mit Tali ab und an seit 2008 trainiert, aber ich sehe ihn einfach zu selten, um wirklich Fortschritte zu erreichen. Nachdem mein Papa sich richtig drauf eingelassen hatte und intensiv mit Markersignalen und Belohnungen trainierte (seit 2008 hatte er natürlich das eine oder andere von mir bereits übernommen gehabt), war deren Erfolg in kurzer Zeit in meinen Augen unglaublich. Er musste viel lernen, Tali musste viel lernen und lernen braucht Zeit. Diese haben sie sich genommen. So, dass beide lernen konnten und sich nicht überforderten.

Vor kurzem hatte ich mir Tali geschnappt, um mal wieder selber einen Spazi mit ihm zu machen. So schaut das jetzt aus:

(die Leerclicks sind keine, nur mein stimmliches Lob hört man durch den Wind nicht) und so in der Trainingsgruppe:

Bevor jetzt jemand schreit, aber die Hunde in einer Trainingsgruppe „kennt“ Tali ja alle – 1) das stimmt nicht, wir haben regelmäßig Neuzugänge 2) Tali ist offline sehr verträglich. Sein größtes Problem war der enorme Frust durch die Einschränkung der Leine bei Hundsichtung – egal wie weit weg sie waren und ob er die Hunde kannte oder nicht. Frustration und Aggression liegen eng beieinander.

Ich dokumentiere gerne unser Training, auch das mit Zara. Wir haben nichts zu verbergen. Das bin ich, das sind wir. Manches läuft super, manchmal denkt man – mensch, wo hattest du deinen Kopp eigentlich gerade. Auch Hundetrainer/Innen sind nicht perfekt. Aber so ist das. Nichts geschönt, hindrapiert – real life training 🙂 .

Wem es nicht gefällt, muss sich keine Anregungen davon holen. Niemand wird zu etwas gezwungen, auch nicht zum Artikellesen und Videosanschauen. Wer interessante Alternativen auf Video von seinem Training hat, darf diese aber ebenfalls gerne teilen!

Ich möchte diesen Artikel mit folgendem Zitat von Dr. Ute Blaschke-Berthold schließen:

„Dir ist der Weg des Lernens egal, weil nur das Ziel zählt? Der Weg ist mindestens so wichtig wie das Ziel, denn es ist der Lernprozess, der das Gehirn verändert!“

Advertisements

Ein Kommentar zu “Das bin ich, das sind wir! Zu verbergen haben wir…. nichts.

  1. War ja auch Dünnpfiff im Dogforum. Ich habe den Eindruck, da gibts immer welche mit „richtigen Hunden“ die meinen ihre Hunde „ordentlich“ zu erziehen.
    Es ist immer schnell kritisiert aber das sollte man anhand von ein paar Videos nicht denn hier gehört ganz klar dazu, alle Videos gesehen zu haben und den Blog gelesen zu haben.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s