Interview mit Ute Blaschke-Berthold von CumCane

Ein schönes Interview mit Ute in der Dogs – einer Zeitschrift, die ich eigentlich weniger prickelnd finde. Aber die Autorin Katharina Jacob schafft dieses Mal ein angenehmes Gegengewicht 🙂 !

„….Wir hören auf, alles zu verbieten, und kooperieren mit unserem Hund. Dessen Frustration reduziert sich, sein Erregungslevel sinkt. Dadurch bekommen wir einen Hund, der ansprechbar bleibt, selbst wenn etwas Aufregendes geschieht…“

Danke Ute für all das Wissen, was du uns zur Verfügung stellst ♥ ! Es geht hier um weit mehr als „nur“ Hundetraining.

http://www.dogs-magazin.de/erziehung/hundeschule-cumcane-ute-blaschke-berthold-119471.html

DSC_0835a

Advertisements

Ein Kommentar zu “Interview mit Ute Blaschke-Berthold von CumCane

  1. „Danke Ute für all das Wissen, was du uns zur Verfügung stellst ♥ ! Es geht hier um weit mehr als “nur” Hundetraining.“
    Dem möchte ich mich vollständig anschließen. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s