Das Schleckerchen – Roll the Ball

Zuki durfte das Schleckerchen testen, welches über Manuela Zaitz bezogen werden kann http://www.schleckerchen.com/  🙂 ! Direktlink zum Shop http://www.shop-011.de/Hunde123-p205h91s92-Schleckerchen.html?sid=8103f6f575e5ea73fd79b72c76f83fa5 .

Die Idee, Belohnungen auch über einen Roller zu geben, ist nicht sooo neu. Aber doch so neu, dass ich ihn tatsächlich bisher mangels guter Quelle nicht im Repertoire hatte. Billige Teile aus ich weiß nicht woher kamen für mich nicht in Frage. Auch hätte ich alte Deo-Roller versuchen können zu säubern (aber was ist da so alles drin in so einem Deo…?), oder mich durch das Internet suchen können, um eine gute Alternative zu finden.

Der Roller sollte nicht zu schwer sein, angenehm in der Handhabung, leicht zu reinigen und vor allem sollte der Hund durch das Schlecken keinen Schaden erleiden. Lebensmitteltauglich sind nicht alle Materialen!

Das Tolle an dem Schleckerchen ist, dass im Gegensatz zur Futtertube keine Luft entweicht – manche Hunde reagieren da super sensibel, und die Kalorienzahl lässt sich gut senken. Zudem wirkt das Schlecken entspannend auf den Hund.

Die fertigen Dinger von Trixie sind, mal nett ausgedrückt, geruchsintensiv! Nutzt den jemand draußen, kann sogar ich den Menscher ertrailen! Ich mag mir nicht vorstellen, was in der Füllung alles drin ist. Wirklich gut drehen tut sich der Roller ebenfalls nicht. Diesen mit den Fingern wieder in Bewegung bringen ist weniger gut, da die Pampe dann am Finger klebt und der Geruch schwer wegzubekommen ist.

Als mir Manuela von ihrem Projekt und ihrer intensiven Testphase erzählte, hab ich laut HIER gerufen 😀 ! Danke an dieser Stelle Ella für die Zusendung!

Was soll ich sagen, das Schleckerchen ist echt gut! Mit der Füllung kann man testen

  • a) was der Hund mag und
  • b) wie muss ich die Konsistenz gestalten, damit das gut flutscht und nicht ausläuft.

Unser erster Test war Leberwurst. Nen Spritzer aus der Tube rin inne Flasche, Wasser druff, schütteln, fertig! Zuki sagt – empfehlenswert!

Zweiter Test war Karotte-Kartoffel-Babygläschen. 2-3 Teelöffel, Wasser druff, schütteln – lecker, sagt Zuki!

Möchte man das Schleckerchen als Belohnung einsetzen, bitte vorher die Mischung testen und den Hund die Chance geben, dass Ding zu erkunden. Hält man es senkrecht, schlecken die Hunde stärker und die Kugel rollt besser. Leichter Druck lässt mehr Flüssigkeit durch. Es soll ja eine Belohnung sein und nicht in Frust ausarten, weil da nix rauskommt!

Saubermachen kann man es auch ganz prima, denn es lässt sich komplett zerlegen!

Schleckerchen

Weiß Hund wie es geht, ist es als Belohnung einsetzbar 🙂 !

Ich darf die weiße Flasche nicht mehr unbedingt beim Tricktraining auf dem Schrank stehen haben *g* . Und beim Schüttelgeräusch bekommt sie auch große Äuglein!

Advertisements

4 Kommentare zu “Das Schleckerchen – Roll the Ball

  1. Huhu, kleiner Tipp: So einen leeren Deoroller bekommt man in Apotheken oder auch im Onlineversand ab unter einem Euro. Da finde ich 4,99 Euro schon ziemlich unverfroren, wenn man bedenkt, dass die im (Gross-)Einkauf um die 30-50 ct kosten. Schade, dass immer wieder ein Hundehalter andere Hundehalter zum Geldmachen ausnutzt 😦

    Gefällt mir

  2. Selten schrei ich sofort „hier“ – aber das sieht gut aus…

    Danke für den tollen Tipp!

    Andrea mit Mopsing-Linda, die in der Tat so viele Tricks macht, dass sie etwas zugelegt hat – hust

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s