TrickZn: Zuki lernt Kopf auf Boden ablegen (oder andere Gegenstände)

Ich hatte auf Zuki’s Facebook-Seite eine Umfrage gestartet, von welcher Übung ich eine kurze Trainingsanleitung schreiben soll. „Kopf auf den Boden ablegen (oder auf auf einen anderen Gegenstand)“ hatte gewonnen. Sooo… tadaaaa… hier ist sie 😀 !

Auch Zuki und ich sind noch nicht fertig. Wobei es „fertig“ eigentlich nie gibt *find*.

Grundlagen:

Ich habe mich auch hier für eine Target-Variante entschieden. Nutzen tue ich den Kinntouch (da Zuki ihn schon konnte). Man könnte es aber auch mit einer Mini-Target-Scheibe starten. Diese werde ich vermutlich auch noch mit dazu nehmen, falls Zuki das Generalisieren auf den verschiedensten Gegenständen zu schwer fallen sollte.

Da Zuki den Kinntouch schon kann, hab ich davon kein Video. Aber die Emily Larlham hat ein schönes Video dazu gemacht https://www.youtube.com/watch?v=wHRhiwqrYRg . Es ist auf Englisch, aber die Bilder sind auch so sehr eindeutig.

Neben dem Kinntouch ist unsere zweite Grundlage das Down (Platz).

Kombination:

Diese beiden Übungen habe ich kombiniert. Zu anfangs den Kinntouch im Liegen auf Zuki’s Kopfhöhe abgefragt, dann bin ich mit der Hand immer weiter ein Stück runter. Im Video seht ihr die dritte Trainingseinheit. Für Zuki eine anstrengende Übung. Manches sieht für uns Menschen so einfach aus. Das muss dem Hund doch klar sein, was er da zu tun hat. Ist doch fast dasselbe! Könnte man denken…

Aber in Zuki’s Köpfchen rotierte es mächtig. Habt das selber bitte im Kopf, wenn ihr trainiert. Jede kleine Veränderung von Handpositionen, Körperhaltungen etc. bedeuten für den Hund zu erst einmal wieder etwas ganz Neues! Sie brauchen Zeit, um Übungen zu verallgemeinern!

Target ausschleichen:

Im nächsten Schritt schleiche ich die Hand aus.

  1. Veränderung des Targets: Erst hab ich anstelle der Handfläche nur noch zwei Finger auf dem Boden gelegt (Handrücken noch auf Boden).
  2. Distanz schaffen: Im nächsten Schritt waren es zwei Finger flach auf den Boden zeigend, so dass Zuki keinen direkten Kontakt mehr zur Hand hatte.

Danach war es zu Kopf direkt auf Boden nicht mehr weit.

Wie geht es bei uns weiter?

Ich werde nun, da Zuki gelernt hat, den Kopf auch direkt auf den Boden abzulegen, die Übung auf andere Gegenstände übertragen. Hier werde ich zuerst Gegenstände wählen, die sie nicht schon mit anderen Übungen verknüpft hat und die ungefähr die Höhe haben, dass Zuki ihren Kopf bequem darauf ablegen kann.

Die Überlegungen, welche bei mir noch anstehen sind, ob ich ein neues Signal dafür einführe, wenn Zuki ihren Kopf auf anderes als meiner Hand ablegen soll, um es ihr einfacher zu machen. Aber ich denke, sie wird ein neues Signal bekommen. Auch das klassische „Down“ mit Kopf auf Boden werde ich mit einem Signal belegen. So dass sich Zuki aus dem Stehen heraus hinlegt mit Kopf auf Boden. Das braucht sie in meinem „Down“ ja nicht.

Viel Spaß beim Gucken 🙂 !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s