Zuki’s erster Dogdance-Turnier-Start beim 14. Dogdance Turnier Nord in Preetz

Ich kann es immer noch gar nicht glauben, aber Zuki und ich haben es getan. Wir sind auf einem Dogdance-Turnier gestartet! Es war eine ganz tolle Erfahrung und hat unglaublich viel Spaß gemacht!

zukidd

Katharina Henf hatte die Anmeldung zum 14. Dogdance-Turnier Nord Anfang Mai geöffnet. Etwas spontan und etwas kopflos habe ich Zuki und mich angemeldet gehabt. Zuerst wollte ich in der Fun-Beginner-Klasse starten – die Klasse für Erststarter – , aber mein geplantes Lied war zu lang. Es ist eh schon stark gekürzt gewesen und das Ende noch weiter vorzuverlegen wäre für meine Ohren nicht gut gewesen.

Somit starteten wir in der „Fun Freestyle Open“. In den Fun-Turnieren dürfen die Hunde, im Gegensatz zu den offiziellen Klassen, zwischendurch belohnt werden 🙂 . Genau das Richtige für uns! „Offiziell“ wird es später! Das ist tatsächlich nach diesem Wochenende so sicher wie das Amen in der Kirche. Vor ein paar Monaten hätte ich jedem noch müde zugelächelt, der überhaupt behauptet hätte, dass ich bei einem Turnier starten werde 😀 .

11650942_1025504894127071_1767877923_n

Kurz ein bisschen was zu unserer Choreo:

Diese hat noch nicht wirklich ein Konzept oder Geschichte. Mir gefällt das Lied „Firestone“ von Kygo einfach sehr. Ich mag die Dynamik, den Flow. Daher konnte ich es auch nicht noch weiter einkürzen. Zudem hatte ich das Gefühl, dass das Tempo Zuki liegen könnte. Ich hatte das Lied unter eines unserer Trainingsvideos gelegt gehabt und es passte irgendwie.

Somit habe ich versucht, Übungen, die Zuki gerne macht mit der Musik zu kombinieren und habe zugesehen, dass das mit dem Flow und der Dynamik so ein bisschen rüberkommt.

Wir hatten halt nicht viel Zeit. Dazu kam noch Zuki’s Kastration, die uns auch noch mal 2 Wochen an Trainingszeit gemopst hatte. Eine Woche vor Turnierstart hab ich die Choreo nochmal etwas „entschärft“ und eine Sequenz ganz umgestaltet. Da meine Hüpfemaus in Aufregung den Rückwärtsslalom noch zu sehr springt, wäre das vermutlich nicht gut gegangen.

Wir haben es auch nur einmal geschafft, die Choreo komplett mit Musik durchzulaufen. Das einen Tag vor dem Turnier *g* .

11647385_1025504930793734_1881827178_n

Ziel der Teilnahme

Meine größte Sorge war, dass Zuki an all dem keinen Spaß haben und eher stark beeindruckt von der Atmosphäre im Ring sein könnte. Laute Musik, Menschen und Hunde drum herum. Daher war mein Ziel – Zuki soll glücklich sein! Alles andere war mir egal. Immerhin schleppe ich sie ungefragt dahin.

Während der Tage von der Anmeldung zum Turnier bis zum Start habe ich mich manches mal gefragt, ob das alles so okay ist, da ich das Training sehr komprimieren musste. Zuki’s Basics sitzen noch nicht so sicher, die Ausführungen sind noch nicht richtig eingeschliffen. Das alles für gute 2 Minuten „Auftritt“. War es das wert?

Für mich war die Anmeldung zum Turnier jedenfalls ein sehr großer Motivator, aus unseren Übungen wirklich mal was zu basteln. Ich brauche bei sowas doch immer etwas „Druck“ 😀 . Außerdem wurde mir von vielen Seiten berichtet, dass diese Turniere wirklich häufig sehr schön ablaufen und auf die Bedürfnisse der Hunde geachtet wird.

11698928_1440349039606852_3888420631177240712_o

„Unser Tag“:

Zuki musste gute 4 Stunden auf ihren Start warten. Wir waren recht früh da und durch das erste Rally Dogdance Turnier hatte sich alles etwas verzögert. Laut Wettervorhersage war Gewitter mit Starkregen angesagt. Aber wie es mit Vorhersagen so ist, hauen die auch manchmal nicht ganz hin. Wir hatten unglaubliches Glück! Zwar hatten wir teils doch gut Wind, teils etwas Regen, Sonne, dafür angenehme Temperaturen.

Total lieb war das kleine Grüppchen um Zuki, was sich, neben meinem Papa, sehr grob gesagt aus Internet-Bekanntschaften zusammen setzte. Zuki’s Special-Support-Team

Schon alleine die Wartezeit hat mich sehr entspannt werden lassen, denn Zuki ging es gut. Ja, die Atmosphäre war schon spannend für sie, aber sie war nicht arg gestresst, konnte sich hinlegen, auch schlafen. Und wenn sie meinte, es war wieder an der Zeit, hat sie sich an einen aus ihrem Support-Team zum Kuscheln gewandt 😀 .

Es war schön, den anderen Teams zuzusehen! Jedes einzigartig! Dogdance ist so viel mehr als „nur“ sich mit dem Hund zur Musik zu bewegen! Für mich war es sehr interessant und lehrreich, den Ausführungen und Bewertungen zu lauschen. Die Wertungsrichterinnen haben einen super Job gemacht.

Dann nach einer gefühlten Ewigkeit wurden wir tatsächlich in den Vorbereitungsring gerufen. Huijuijui! Ich habe Zuki dort nicht so lange „warm gemacht“. Ich hatte Sorge, dass dann die Spannung im Ring futsch sein könnte. Dann hieß es Leine los, Geschirr ab, rein in den Ring. Ich hatte für einen Moment überlegt, ob ich ihr ihr Tanz-Halsband umlege, damit ich sie zur Not Festhalten könnte, sollte sie über die Bande wollen oder so, aber sie war gut drauf und somit nackig. Den Rest seht ihr auf dem Video bzw. Videos.

Super gefreut habe ich mich darüber, dass neben der Monika Gehrke die Petra Funk aus der Schweiz Wertungsrichterin war. Ich „kenne“ Petra seit 2003 aus dem GH-Forum, dann haben wir uns auf Facebook wieder getroffen und nun jetzt auf dem Turnier das erste Mal real! Ich hatte sie schon vorher „erkannt“, da ich ihre Hündin sah. Petra mich erst sehr spät im Ring *g* .

10012634_1440454312929658_479777043371520502_o

Im Ring:

Jetzt das Wichtigste – Zuki war unglaublich! Kurz bevor er für uns geöffnet wurde, hab ich sie gefragt „Wollen wir was machen?!?“ – unser Start-Signal fürs Training. Sie – okay! Der Lautsprecher, an dem sie vorbei musste, hatte sie etwas irritiert, war dann aber in Ordnung. Und sie ist nicht laut mit einem WuuuuHuuuuHuuuu WauWau reingedüst

Ich bin mit ihr im Ring zuerst etwas hin und her gelaufen – kurz akklimatisieren – und als ich das Gefühl hatte, es könnte los gehen, ging mein Arm hoch – Musik wurde gestartet.

Sie war so happy, dass sie endlich was machen konnte und hüpfte sehr gelöst durch die Gegend. Die Ausführungen waren daher nicht so sauber, wie sie es macht, wenn sie voll konzentriert ist, aber ich habe mich über jede Bewegung, über jedes Wieder-Ein-Checken, wenn sie jemanden im Publikum erkannt hatte 😀 , so unglaublich gefreut, dass ich eigentlich am liebsten mit ihr durch die Gegend gehüfpt wäre *g* .

Meine größte Sorge, es könnte sie Beeindrucken, war von jetzt auf gleich verflogen!

Nur einer ihrer Liebslingsübungen, das Rückwärtslaufen (von mir weg), konnte sie die ganzen 8 Schritte im Ring nicht und da hat sie auch mal gebellt.

11651144_1025506070793620_1012966152_n

Bewertung:

Ihr könnt sie im langen Video hören 😀 . Liebe Monika, ja, ich werde weiter machen und ja, ich werde Zuki’s Talente fördern und ja, sie wird ihren schönen Lauf zeigen dürfen

IMG_2781

Fazit:

Wir machen weiter!!! Ganz entspannt, Stück für Stück. Nächstes Ziel in weiter Ferne: Ein Start in Klasse 1. Vorher aber noch 1-3 Fun-Starts 😀 .

Danke:

Danke Katharina und deinem Team für dieses tolle und freundliche Turnier! Die Organisation war wirklich super angenehm!!! Traumbedingungen für Erststarter! Danke auch an die Wertungsrichter für ihre lobenden Worte und konstruktive Kritik! Damit kann ich was anfangen und es wird uns beide weiter bringen. Und dann die Sponsoren….! Was hab ich da alles in unserer Tüte gefunden!!!

Kleine Suckl-Muckl, ich bin soooo stolz auf dich und soooo glücklich, dass du auch so einen Spaß hattest und im Ring was machen wolltest

11651223_1025505717460322_477075983_n

11652285_1025506454126915_1835683861_n

Videos:

1. langes Video: Kurzer Ausschnitt vom Vorbereitungsring und dann ungeschnitten das Eintreten in den Ring, das Akklimatisieren, der Tanz, Warten auf die Bewertung, die Bewertung und dann die Siegerehrung!

Vorbereitung -1.25
Tanz – 3.30
Warten auf das Feedback der Wertungsrichter – 6.00 
Bewertung – 7.55
Siegerehrung 

2. kurzes Video: nur der Tanz

IMG_2780

Kleinschrittig, einfach „Machen“, Spaß haben – der Rest kommt immer von selbst

Advertisements

Ein Kommentar zu “Zuki’s erster Dogdance-Turnier-Start beim 14. Dogdance Turnier Nord in Preetz

  1. So ein Turnier ist was anderes .. als real life 😀
    Voll schwer hey !
    Ich finds VOLL schön, dass man Dein enthusiastisches Lob im 1.Video hört !
    Und ein paar Abfolgen sind so schön fließend, dass ich die gleich mal für unseren Mumbgassen-Morning-Walk klaue 🙂
    Ihr seid supersüss Ihr zwei !
    Liebe Grüsse
    nicole

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s